Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: NDR

Bad Bentheim. So viel Glück muss man erst Mal haben: zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren war Brigitte Rademaker aus Bad Bentheim Kandidatin in der beliebten TV-Show „BINGO!". Der Computer hatte die sympathische Rentnerin wieder als Studiokandidatin unter zehntausenden Mitspielern ausgelost.

Am Samstag fuhr Brigitte Rademaker mit ihrer Tochter Meike in ein Hotel nach Hannover. Dort lernte sie dann dann ihre Gegenspielerin Marion aus Wolfsburg kennen.

Am Sonntag war dann der große Auftritt: um Punkt 17 Uhr startete die Live-Show im NDR Fernsehen.

Die 75jährige 7-fache Oma hatte eine Menge Glück und gewann im Kandidatenspiel „Das süße Glück" 7.000 €uro. Bei ihrem ersten Auftritt 2020 hatte die 7fache Großmutter auch schon 7.000 €uro gewonnen. „Unglaublich so viel Glück zu haben“ freute sich die sympathische Grafschafterin.

Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Hollen. Er hatte das richtige Händchen: Helmut Steffens (68) aus Hollen (Hollnseth) räumte am Sonntag in der TV-Show „BINGO!“ den Pott ab. Als einer von zwei Kandidaten bewies der 5fache Großvater Glück und Wissen im „BINGO!“-Quiz.
Helmut Steffens erreichte gegen seinen Mitspieler Reinhard aus Wardenburg im Landkreis Oldenburg das Finale.

Das Spiel „Das süße Glück“ brachte dem ehemaligen Landwirt 67.000 €uro. Helmut stand im Moment des Gewinns die Tränen in den Augen. „Ich habe noch keine Pläne, was ich mit dem Geld machen möchte. Aber meine Enkelkinder bekommen auf jeden Fall was ab“, meinte Helmut Steffens nach der Sendung. Aber Helmut und seine Frau Marlies haben ja jetzt genügend Zeit ihren Gewinn zu verplanen.  

Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter
Montag, 07. Februar 2022

Du da im Radio

Als kleiner Junge baute ich mir unter dem Tisch mit Decken und Tonband ein kleines Funkhaus- seit damals schlägt mein Herz fürs Radio. Mit der Stimme und seinen eigenen Ideen Menschen durch den Tag zu begleiten ist ein toller Beruf. Radio ist und bleibt das schnellste, emotionalste Medium.


Der Weg zum Radio

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich als Reporter, und viele Rundfunkanstalten kauften meine Beiträge. Ich arbeite für Radio Luxemburg und den Bayrischen Rundfunk, für den Deutschlandfunk und den RIAS – und natürlich auch für den NDR. Meine damaligen Idole waren mein späterer Kollege Lutz Ackermann und natürlich Carlo von Tiedemann. Als Reporter lieferte ich Interviews mit großen Stars wie Udo Jürgens oder Roger Moore, berichtete aber auch über bunte Themen und politische Entwicklungen. Ende der 80er Jahre kam ich zum NDR – meine erste eigene Sendung war die „Goldenen Zeiten“ – eine Radio-Illustrierte mit viel Klatsch und Tratsch. Gemeinsam mit Mathias Kaiser präsentierte ich jeden Mittag eine bunte halbe Stunde – die Sendung wurde zum Kult.

Seit damals bin ich ständig als Moderator zu hören beim NDR. Zum Beispiel präsentiere ich bei Deutschlands meistgehörtem Sender NDR 1 Niedersachsen die Radioshow von 10 bis 16 Uhr. Und auch bei dem neuen Radioprogramm „NDR Schlager” gehe Ihnen immer gern „auf den Sender“.
 
Außerdem moderiere ich Kultformate wie „Das Wilde Wunsch-Wochenende”.

Publiziert in Michaels Steckbrief
Schlagwörter

Halle. Was für ein Glückspilz: vor zwei Jahren war Margit Nilius (79) aus Halle bereits Studiokandidatin bei "BINGO!". Nun traf sie erneut das große Glück: Der Computer hatte die sympathische Rentnerin wieder als Studiokandidatin unter zehntausenden Mitspielern ausgelost.

Am Samstag begann das aufregende Wochenende für Margit Nilius und ihren Ehemann Klaus Dieter mit einer Hotelübernachtung in Hannover. Am Sonntag lernte sie dann im „BINGO!“ Studio ihren Gegenspieler Günter aus Stade in Niedersachsen kennen. Um Punkt 17 Uhr startete die Live-Show im NDR Fernsehen. Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich Margit direkt.

In zwei Spielrunden setzte sich Margit Nilius dann durch und zog ins Finale ein. Im neuen Finalspiel „Das süße Glück“ gewann Margit in der 1. Runde 9.000 €.
Das hätte Margit noch mal setzen können. Aber sie riskierte den Gewinn nicht. Mit dem Geld möchte Margit und ihr Mann Klaus Dieter eine Reise machen.

Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Springe. Einen spannenden Tag im Fernsehstudio erlebte am Sonntag Sabine Greth (54) aus Springe. Die sympathische Bürokauffrau war am Sonntag eine der beiden Kandidaten in der TV-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war sie ausgelost worden.

Am Sonntag ging es dann direkt zu den Proben in das berühmte „BINGO!“-Studio. Dort lernte sie dann ihren Gegenspieler Bernd-Rüdiger aus Meldorf in Schleswig-Holstein kennen. Um Punkt 17 Uhr startete dann die Live-Show im NDR Fernsehen.
Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich der Gegenspieler Bernd-Rüdiger.

In zwei Spielrunden setzte sich Sabine Greth dann durch und zog ins Finale ein. Im neuen Finalspiel „Das süße Glück“ gewann sie in der 1. Runde 7.000 €. Das hätte Sabine noch mal setzen können. Aber sie riskierte den Gewinn nicht.
Das Geld möchte Sabine als Anzahlung für eine neue Küche nehmen.

Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit dem Moderator Michael Thürnau und Gast-Moderatorin Ilka Petersen.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Hamburg. Einen spannenden Tag im Fernsehstudio erlebte am Sonntag Heinz Kutschke (80) aus Hamburg. Der sympathische Rentner war am Sonntag einer der beiden Kandidaten in der TV-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war er ausgelost worden.

Das Wochenende begann mit einer Hotelübernachtung in Hannover. Dort lernte er dann seine Gegenspielerin Trudel aus Bingen am Rhein kennen. Am Sonntag ging es dann direkt zu den Proben in das berühmte „BINGO!“-Studio. Um Punkt 17 Uhr startete dann die Live-Show im NDR Fernsehen. Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich Heinz direkt.

In zwei Spielrunden setzte sich Heinz Kutschke dann durch und zog ins Finale ein. Im neuen Finalspiel „Das süße Glück“ gewann er in der 1. Runde 4.000 €. „Das riskiere ich“, meinte Heinz.
Im 2. Versuch erwischte Heinz dann das Feld mit 7.000 €uro. Was Heinz mit dem Geld machen möchte, wusste der sympathische Hamburger noch nicht genau.

Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Was für ein Glückspilz: bereits 2019 war Barbara Heinrich (59) aus Fröndenberg bereits Studiokandidatin bei "BINGO!". Nur zwei Jahre später traf sie erneut das große Glück: Der Computer hatte die sympathische Rentnerin wieder als Studiokandidatin unter zehntausenden Mitspielern ausgelost.Am Sonntag ging es dann direkt zu den Proben in das berühmte  „BINGO!“-Studio. Dort lernte sie dann ihre Gegenspielerin Doris aus Wernigerode in Sachsen-Anhalt kennen. Um Punkt 17 Uhr startete die Live-Show im NDR Fernsehen. Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich die Gegenspielerin Doris. In zwei Spielrunden setzte sich Barbara Heinrich dann durch und zog ins Finale ein. Im neuen Finalspiel „Das süße Glück“ gewann sie in der 1. Runde 8.000 €. Das hätte Barbara noch mal setzen können. Aber sie riskierte den Gewinn nicht. Der Jackpot steigt weiter auf 780.000 €uro.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Was für ein Glückspilz: bereits 2017 und 2019 war Gabriele Dammann (59) aus Altenholz bereits Studiokandidatin bei "BINGO!". Nur zwei Jahre später traf sie erneut das große Glück: Der Computer hatte die sympathische Bundesbeamtin wieder als Studiokandidatin unter zehntausenden Mitspielern ausgelost. Am Sonntag ging es dann direkt zu den Proben in das berühmte  „BINGO!“-Studio. Dort lernte sie dann ihre Gegenspielerin Petra aus Delmenhorst in Niedersachsen kennen.Um Punkt 17 Uhr startete die Live-Show im NDR Fernsehen. Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich Gabriele direkt. In zwei Spielrunden setzte sich Gabriele Dammann dann durch und zog ins Finale ein. Im neuen Finalspiel „Das süße Glück“ gewann sie in der 1. Runde 6.000 €. Das hätte die Hundeliebhaberin noch mal setzen können. Aber sie riskierte den Gewinn nicht. „6.000 €uro sind eine Menge Geld! Ein Teil des Geld möchte ich für den Tierschutz spenden.“, sagte die Hundeliebhaberin in der Sendung. Der Jackpot ist gefallen. Am nächsten Sonntag geht es dann um 250.000 €uro.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Den 3. Advent in einem Fernsehstudio erlebte jetzt Stefanie Flecker (51) aus Braunschweig. Die sympathische Friseurin war am Sonntag eine der beiden Kandidaten in der TV-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war sie ausgelost worden. Das Wochenende begann mit einer Hotelübernachtung in Hannover. Dort lernte Stefanie dann ihre Gegenspielerin Roswitha aus Laatzen bei Hannover kennen. Am Sonntag ging es direkt zu den Proben in das berühmte  „BINGO!“-Studio.Um Punkt 17 Uhr startete dann die Live-Show im NDR Fernsehen. Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich die Gegenspielerin Roswitha. Im weiteren „BINGO!“-Quiz hat sich Stefanie dann gut geschlagen. Trotzdem hat es für das große Finale leider nicht gereicht. Bei „BINGO!“ geht aber niemand leer aus. Ihr Trostpreis: eine Design-Soundanlage von Sonoro im Wert von 1.000 €uro. Stefanie Flecker war aber ganz und gar nicht traurig und freut sich über die Musikanlage. Der Jackpot steigt auf 550.000 €uro.

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter

Was für ein Glückspilz: erst im Sommer war Marko Klugmann (46) aus Güstrow bereits Studiokandidat bei "BINGO!". Nur vier Monate später traf ihn erneut das große Glück: Der Computer hatte den sympathischen Güstrower wieder als Studiokandidat unter zehntausenden Mitspielern ausgelost. Am Samstag begann das aufregende Wochenende für Marko und seiner Partnerin Anne mit einer Hotelübernachtung in Hannover. Am Sonntag lernte er dann im „BINGO!“ Studio seinen Gegenspieler aus dem Heidekreis in Niedersachsen kennen. Um Punkt 17 Uhr startete die Live-Show im NDR Fernsehen.

Den ersten Punkt im Schätzspiel holte sich Marko direkt. Im weiteren „BINGO!“-Quiz hat sich Marko Klugmann dann gut geschlagen. Trotzdem hat es für das große Finale leider nicht gereicht. Bei „BINGO!“ geht aber niemand leer aus. Sein Trostpreis: einen Wellness-Urlaub in Bad Harzburg im Wert von über 1.250 €uro. Marko war aber ganz und gar nicht traurig und freut sich auf ein paar erholsame Tage im Harz mit seiner Verlobten Anne. Der Jackpot ist gefallen. Am 2. Weihnachtstag geht es um 300.000 €uro. 

Publiziert in Bingo-Sendung
Schlagwörter
Seite 1 von 2

Über mich

Manche nennen mich liebevoll den „Bingobär” – ich bin TV-Moderator, Radioprofi und bekannt von unzähligen Veranstaltungen in ganz Deutschland.
 
Ich bin Michael Thürnau – ein erfahrener Medienprofi – und biete Ihnen die Kenntnisse aus vielen Live-Sendungen, unzähligen TV-Kochshows, die Schlagfertigkeit aus tausenden Shows und unzähligen Moderationen bei Events, Galas, Messen, in Möbelhäusern oder auf Stadtfesten. Außerdem bin ich Autor mehrerer Kochbücher und habe auch einige Witzbücher geschrieben.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.