Du da im Radio

Du da im Radio © bingobär.de

Als kleiner Junge baute ich mir unter dem Tisch mit Decken und Tonband ein kleines Funkhaus- seit damals schlägt mein Herz fürs Radio. Mit der Stimme und seinen eigenen Ideen Menschen durch den Tag zu begleiten ist ein toller Beruf. Radio ist und bleibt das schnellste, emotionalste Medium.


Der Weg zum Radio

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich als Reporter, und viele Rundfunkanstalten kauften meine Beiträge. Ich arbeite für Radio Luxemburg und den Bayrischen Rundfunk, für den Deutschlandfunk und den RIAS – und natürlich auch für den NDR. Meine damaligen Idole waren mein späterer Kollege Lutz Ackermann und natürlich Carlo von Tiedemann. Als Reporter lieferte ich Interviews mit großen Stars wie Udo Jürgens oder Roger Moore, berichtete aber auch über bunte Themen und politische Entwicklungen. Ende der 80er Jahre kam ich zum NDR – meine erste eigene Sendung war die „Goldenen Zeiten“ – eine Radio-Illustrierte mit viel Klatsch und Tratsch. Gemeinsam mit Mathias Kaiser präsentierte ich jeden Mittag eine bunte halbe Stunde – die Sendung wurde zum Kult.

Seit damals bin ich ständig als Moderator zu hören beim NDR. Zum Beispiel präsentiere ich bei Deutschlands meistgehörtem Sender NDR 1 Niedersachsen die Radioshow von 10 bis 16 Uhr. Und auch bei dem neuen Radioprogramm „NDR Schlager” gehe Ihnen immer gern „auf den Sender“.
 
Außerdem moderiere ich Kultformate wie „Das Wilde Wunsch-Wochenende”.

Über mich

Manche nennen mich liebevoll den „Bingobär” – ich bin TV-Moderator, Radioprofi und bekannt von unzähligen Veranstaltungen in ganz Deutschland.
 
Ich bin Michael Thürnau – ein erfahrener Medienprofi – und biete Ihnen die Kenntnisse aus vielen Live-Sendungen, unzähligen TV-Kochshows, die Schlagfertigkeit aus tausenden Shows und unzähligen Moderationen bei Events, Galas, Messen, in Möbelhäusern oder auf Stadtfesten. Außerdem bin ich Autor mehrerer Kochbücher und habe auch einige Witzbücher geschrieben.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.