Michaels Steckbrief

Geboren bin ich am 23. Juli 1963 in der Nähe von Hannover – ein echter Norddeutscher also. Mein Opa war Milchmann, mein Vater wuchst in einem Haus auf, in dem es eine Bäckerei gab – kein Wunder also, dass meine Vorliebe lange Zeit den kulinarischen Genüssen galt.

Als Kind war ich schlank und sportlich. Die 100 Meter Freistil schwamm ich in weniger als 1 Minute, beim Fussball stand ich im Tor, beim Handball und Basketball meinen Mann. Abitur machte ich auf der ehrwürdigen Lutherschule in Hannover. Schon als Kind stand fest, dass ich Journalist werden möchte. So schrieb ich schon mit 14 Jahren für meine Lokalzeitung. Nach einer richtigen Ausbildung zum Redakteur (Volontariat) arbeitete ich für Zeitungen, Illustrierte und Radio.

Ende der 80er Jahre kam ich zum Radio. Meine erste eigene Radioshow „Goldene Zeiten“ war ein Stück Radiogeschichte. Ein Jahrzehnt später kam ich zum Fernsehen. Sendungen wie „Bingo!“ oder „Thürnaus FettWegShow“ sind inzwischen absoluter Kult. Wenn mich heute jemand fragt: „Was sind Sie von Beruf?“ – dann sage ich voller Stolz: „Gaukler!“ Ich mache das, was ich am besten kann: Mit Menschen reden, sie ernst nehmen und trotzdem Spass machen, sie unterhalten. Fernsehen, Radio und Bühne sind für mich der schönste und abwechslungsreichste Beruf der Welt.

Privat lebe ich auf dem Lande, eine gute halbe Stunde ausserhalb von Hannover. Allerdings bin ich so gut wie nie daheim, denn in meinem Beruf als Gaukler bin ich fast das ganze Jahr über unterwegs.

Was ich mag:

  • den rauen Wind im Norden
  • mein Lebensmotto „Gut leben ist gar nicht schlecht“
  • Musik von Frank Sinatra bis Kastelruther Spatzen
  • den FC Bayern München
  • Harald Schmidt

Was ich nicht mag:

  • Staudensellerie
  • Pessimismus
  • die Paarung aus Dummheit und Stolz
  • Langeweile
  • Kantinenessen
weiterlesen ...