RadioMania

Du da im Radio

Als kleiner Junge baute ich mir unter dem Tisch mit Decken und Tonband ein kleines Funkhaus- seit damals schlägt mein Herz fürs Radio. Mit der Stimme und seinen eigenen Ideen Menschen durch den Tag zu begleiten ist ein toller Beruf. Radio ist und bleibt das schnellste, emotionalste Medium.

Der Weg zum Radio

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich als Reporter, und viele Rundfunkanstalten kauften meine Beiträge. Ich arbeite für Radio Luxemburg und den Bayrischen Rundfunk, für den Deutschlandfunk und den RIAS – und natürlich auch für den NDR. Mein heutiger Lieblingskollege Lutz Ackermann war schon damals mein Radioidol – genau wie Carlo von Tiedemann. Als Reporter lieferte ich Interviews mit großen Stars wie Udo Jürgens oder Roger Moore, berichte aber auch über bunte Themen und politische Entwicklungen. Ende der 80er Jahre kam ich zum NDR – meine erste eigene Sendung waren die „Goldenen Zeiten“ – eine Radio-Illustrierte mit viel Klatsch und Tratsch. Gemeinsam mit Mathias Kaiser präsentierete ich jeden Mittag eine bunte halbe Stunde – die Sendung wurde zum Kult.

Seit damals bin ich ständig als Moderator zu hören beim NDR. Zum Beispiel präsentiere ich bei Deutschlands meistgehörtem Sender NDR 1 Niedersachsen (3 Mio. Hörer täglich) die Vormittagsshow von 8 bis 12 Uhr. Ob die „Hörerhits“ am Sonntag Morgen oder die jährliche Silvesterparty, ob „Entenjagd“ oder eines der anderen beliebten Radiospiele – ich gehe Ihnen immer gern „auf den Sender“.