Jackie Su - die Asiatische Garküche am Bremer Pressehaus

Curry mit frischem Fisch Curry mit frischem Fisch

In Bremen fühle ich mich immer wohl. Die Stadt ist, jedenfalls rund um Dom und Schnoor, wunderschön. Und da ich oft in Bremen übernachte, suche ich auch immer nach leckeren Restaurants. In der "Langenstrasse", fast direkt neben dem Bremer Pressehaus, bin ich jetzt fündig geworden. Der Betreiber vom Kult-Asiaten "Madame Ho" an der Schlachte hat dort einen Ableger eröffnet. "Jackie Su" steht in roten Buchstabend im grauen Strassen-Umfeld auf dem Schild. Und dieses ungewöhnliche Resturant ist kurz davor, mein Bremer Lieblingsrestaurant zu werden.

 

Möhrensalat mit Nüssen und Tintenfisch

Etwas umständlich steht auch auf dem Schild, was sich im Inneren verbirgt: "Urban Street Kitchen", was übersetzt wohl "Strassen-Küche für Stadtmenschen" heissen soll. Für mich heisst es: Geile, schnelle, gute Gerichte mit Stil und Geschmack - genau so wie in den Garküchen Asiens. Also hinein in den großen Raum mit den kahlen Beton-Wänden im Vorderteil und den eleganten schwarzen Wänden weiter hinten. Hohe Tische oder lange Bänke - man hat die Wahl und fühlt sich eher in Soho oder Tribeca als in Bremen. Zur Gastro-Familie gehören neben dem "Madame Ho" und dem "Jackie Su" auch die Bar "Vivien Wu" in der Langenstrasse. Darum also zunächst mal der Blick auf die Getränke:

 

Wunderbar: Ein Curry mit frischem Fisch

Neben den Standarts (Becks-Bier, toller Riesling aus der Pfalz, Singha-Beer) stehen Säfte auf der Karte. Ich empfehle den wunderbaren Maracuja-Gurken-Saft. Oder, wenn Sie es scharf und ungewöhnlich mögen, den Ingwer-Zimt-Tee. Genial! Die Karte ist klein und übersichtlich, die Tagesmenüs stehen auf einer Tafel an der Wand. Meine Wahl vorweg: Ein frischer Möhrensalat mit Nüssen und kurzgebratenem Tintenfisch, großzügig gewürzt mit Korianderblättern. Den gibt es klein und groß, und er macht süchtig. Oder man beginnt mit einer Zitronengrassuppe mit Kräutern. Die vietnamesische Nudelsuppe für 6 €uro ist hingegen fast schon ein Hauptgericht.

 

Vietnamesisch: Schwein mit Reis und Kräutern

Bei den Hauptgerichten habe ich bislang das Fischcurry probiert - genial, schmackhaft und wie alles im "Jackie Su" ohne Glutamat. Richtige asiatische Küche braucht keine Geschmacksverstärker! Herrlich war auch das vietnamesiche Schmorcurry mit Schweinefleisch. Frischer Koriander und Sellerie zauberten ein ungewöhnliches Aroma. Für nur 7.50 €uro für eine große Schüssel ist das (fast) geschenkt.Der Service ist überaus freundlich, manchmal ein wenig langsam und aufmerksam, aber das bekommt der Chef sicher bald in den Griff. So einen Laden wie das "Jackie Su" wünsche ich mir öfter. Geöffnet ist täglich bis 21 Uhr.

Guten Appetit.